Granada

Granada liegt im Süden Spaniens am Fuß der Sierra Nevada, und ist die Hauptstadt der Provinz Granada. Die Stadt hat eine bewegte Geschichte und zählt mit ihren ca. 240.000 Einwohnern zu Spaniens wichtigsten touristischen Zielen. Granada verdankt seine beeindruckenden Gebäude den Mauren, die im Jahr 711 n. Chr. die Stadt eroberten. Über viele Jahrhunderte herrschten die Mauren in Granada und hinterließen ihre Spuren in Kultur, Architektur und der gesamten Lebensweise. Im Zuge der Reconquista eroberten Königin Isabella I. von Kastilien und König Ferdinand II. von Aragón Granada im Jahr 1492 von den Mauren zurück. Seit diesem Zeitpunkt prägte das Christentum erneut die iberische Halbinsel. Heute ist Granada ein Beispiel dafür, wie verschiedene Kulturen und Religionen friedlich nebeneinander existieren und sich gegenseitig wertschätzen können.

Das beeindruckenste Bauwerk in Granada ist ohne jeden Zweifel die Alhambra. Der Gebäudekomplex aus mehreren Palästen wurde im 13. und 14. Jahrhundert als Residenz der maurischen Könige in Granada erbaut. Besonders sehenswert sind die kunstvollen Stuckdecken und der Löwenbrunnen. Oberhalb des Areals befindet sich mit dem Generalife ein beeindruckender Garten. Teile der Alhambra beherbergen außerdem das Museo de Bellas Artes de Granada, eine der ältesten Gemäldesammlungen in ganz Spanien. Heute gehört die Alhambra gemeinsam mit dem Generalife und dem ehemaligen maurischen Wohngebiet Albaicín zum UNESCO- Weltkulturerbe. Auch die Innenstadt von Granada ist neben Gebäuden aus Gothik und Renaissance eindeutig durch die maurische Epoche der Stadt geprägt.

Doch Granada bietet dem interessieren Besucher noch weitaus mehr. Im Zentrum der Stadt lädt die Kathedrale und die Capilla Real ein. Hier ruhen die sterblichen Überreste der Könige Ferdinand II. und Isabella I. von Kastilien, sowie die ihrer Tochter Johanna von Kastilien und deren Mann Philipp des Schönen.

Ein archäologisches Museum und eine Sternwarte können ebenfalls von Touristen besucht werden. Im Stadtviertel Sacromonte bieten die cuevas, noch heute bewohnte Höhlen, interessante Einblicke in eine etwas andere Art des Wohnens und Lebens.

Granada bietet für jeden Geschmack etwas. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm können die Wahl zwischen den Angeboten durchaus schwer machen. Und auch ein gemütlicher Bummel durch die Gassen der traditionsreichen Stadt hat seinen unwiderstehlichen Reiz. Es gibt überall etwas spannendes zu entdecken.
Granada ist ohne jeden Zweifel einen Besuch wert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>